Das ist besser geschäft oder handel

das ist besser geschäft oder handel
Leere Ladenlokale in den Innenstädten und rasante Zuwächse im Onlinehandel scheinen vom Niedergang des klassischen Ladengeschäfts zu künden. Immer mehr Menschen entscheiden sich für den Einkauf per Mausklick. Doch löst der allzeit verfügbare digitale Deal im Netz tatsächlich ein Geschäftsmodell ab, das aus analogen Zeiten stammt? Der Onlinehandel bietet nicht nur Vorteile — in manchen Belangen hat der stationäre Handel sogar eindeutig die Nase vorn.

Omega will den Direktverkauf über den Online-Handel ankurbeln. Auch Globus hat kürzlich still und heimlich einen Online-Vertrieb aufgebaut.

Und selbst Stokys mit seinen Metallbaukästen, die ältere Semester noch aus ihrer frühen Jugend kennen und lieben, sucht das Überleben dank einer Online-Plattform. Denn der klassische Detailhandel schrumpft.

Sie erhalten Meldungen pro Tag. Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.

Akut gefährdet seien vor allem Shopping-Center. Penney oder Sears haben massiv Flächen stillgelegt.

das ist besser geschäft oder handel

Für alle Altersgruppen Ganz so schlimm ist es in der Schweiz noch nicht. Aber auch hierzulande legt der Online-Handel auf Kosten des stationären Handels deutlich zu. Gallen gar 11,1 Milliarden Franken.

das ist besser geschäft oder handel

Bei den über Jährigen sind es Franken und bei den bis Jährigen Franken. Doch selbst die jugendlichen Wenigverdiener kommen noch auf Franken pro Monat.

das ist besser geschäft oder handel

Zalando und Meistbesuchte Websites sind dabei wie zu erwarten Zalando und Amazon, wobei auffällt, dass die Klickraten tendenziell leicht sinken, wogegen die Umsätze um durchschnittlich 10 Prozent stiegen. Die beiden Shops gehören zu 70 Prozent der Migros.

Kürzere Lieferzeiten machen Transport aufwändiger

Ohnehin ist auffällig, dass Online-Shops der Migros den digitalen Handel in der Schweiz klar dominieren. Geschweige denn ein herkömmlicher Detailhändler.

das ist besser geschäft oder handel

Laut Branchenkennern erreicht das Unternehmen eine Bruttomarge von über 30 Prozent, der Betriebsgewinn dürfte inzwischen bei über 10 Millionen Franken liegen. Und dies nicht nur auf Basis der eigenen rund ' Artikel. Digitec Galaxus will sich zunehmend auch zum Marktplatz für Drittanbieter entwickeln und damit das erfolgreiche Geschäftsmodell von Amazon kopieren.

Durchschnittliche Bewertung: 3. Eine CO2-Kompensation soll das grüne Gewissen beruhigen. Allerdings hatte das bei den Händlern im Netz eher logistische Ursachen, erklärt Lars Hofacker vom Forschungs- und Bildungsinstitut für den Handel und seine Partner EHI mit Sitz in Köln: "Die mussten sich natürlich erst einmal darum kümmern, dass Hygiene- und Sicherheitsvorgaben entsprechend eingehalten werden, und deswegen war es nicht überraschend, dass man das erst einmal klären muss. Aber danach ging es ja dann doch steil bergauf. Branchenkenner gehen von einem Umsatzplus von knapp 20 Prozent aus.

Lesen Sie Auch